Class J
Country USA
Railroad Line Norfolk & Western
Wheel Arrangement 2'D2' h2   Boiler Pressure 21,1 kp/cm
Tender 3'3' Grate Area 10 m
Driving Wheel 1778 mm

Heating Surface Area

490 m
Leading Wheel 914 mm Superheater Area 202 m
Trailing Wheel 1066 mm Cylinder 686 mm
Length (over all) 30 759 mm Piston Stroke 813 mm
Max. Speed (Design) 145 km/h Max. Axle Loading 32,7 Mp
Max. Speed (achieved) 177 km/h Weight on drivers 130,8 Mp
Power hpi Weight (total) 395,8 Mp
Fuel Coal Power Transmission Rods
Gauge 1435 mm Tractive Effort    35,63 Mp
First Bldg. Year

1941

  Number built

14

1941 wurden die ersten 5 teilverkleideten Maschinen beschafft (600 - 604). 1944 kam eine zweite Serie von 6 Maschinen hinzu (605 - 610), die jedoch aus kriegsbedingtem Materialmangel unverkleidet als Klasse J-1 in Dienst gestellt wurden. Nach dem Krieg wurden auch sie mit Stromlinienverkleidungen versehen. 1950 wurden nochmals 3 Lokomotiven dieses Typs gebaut (611 - 613), die die letzten Dampflokomotiven waren, die von einer US-amerikanischen Bahn in Serie beschafft wurden. Lok Nr. 602 hatte als einzige an der hintersten Laufachse einen zuschaltbaren Franklin Hochgeschwindigkeits Booster. Bei inoffiziellen Messungen sollen Geschwindigkeiten bis zu 200 km/h gefahren worden sein.